In Photoshop bearbeiten Sie Ihre Bilder in Ebenen. Sie können sich dies so vorstellen, dass Ebenen übereinanderliegende, transparente Folien sind. Dabei können Sie auf die einzelnen Folien malen und erhalten ein gesamtes Bild, wenn Sie von oben durch die gesamten Folien durchschauen. Die Nutzung dieser Photoshop Ebenen ist essenziell. Alle Ebenen die Sie erstellen, bearbeiten oder kopieren finden Sie in einer Ebenenpalette. Hier können Sie Ihre Photoshop Ebenen löschen, bearbeiten, mit verschiedenen Blendmodies versehen oder einfach nur darauf malen.

Ein häufiger Fehler den viele junge und alte Photoshop-User machen: Sie verwenden nicht genug Photoshop Ebenen und ordnen diese auch nicht. Mein alter Photoshop-Dozent sagte immer: Macht so viele sinnvolle Photoshop Ebenen wie es geht und ordnet sie.
Allem Anschein nach macht es für den Designer schon Sinn, diese zeitsparende Technik des Chaos-Photoshop-Ebenen-Prinzips zu verwenden. Je mehr das Projekt jedoch wächst, umso mehr Zeit beansprucht die Ebenen-Suche bei Korrekturen. Darüber hinaus wird es uns Designern wohl jeder Programmierer Danken, wenn wir uns eine sinnvolle Ebenenstruktur ausgedacht haben. Demnach schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klatsche: Die Zeitersparnis bei Korrekturen unsererseits und die Zeitersparnis bei der Ebenen-Suche der Programmierer.

Photoshop Ebenen machen das Leben einfach einfacher. Sie geben dem Gestalter die Möglichkeit Layouts zu editieren und zu modifizieren. Das Duplizieren und Löschen einzelner Elemente aus dem Layout wird somit zum Kinderspiel. Auf jeden Fall muss der Designer nicht wieder von vorn anfangen nur weil er eine Kleinigkeit ändern muss.

Mit der Verwendung von Photoshop Ebenen kann man am Original-Bild arbeiten ohne es wirklich zu verändern, und, dank der Multiplizieren Funktion, ist es möglich verschiedenen Versionen der selben Ebene anzulegen um zu sehen wie sich verschiedene Effekte oder Farben auf das Bild auswirken.


Photoshop Ebenen – Das Fazit:

Wenn ihr an komplexen oder aber auch an einfachen Designs arbeitet, glaubt mir und verwendet Ebenen und ordnet sie sinnvoll. Ein geordnetes Ebenenmanagement verbessert definitiv euren Workflow. Vgl.: Adobe Photoshop Ebenen

Momentan können keine Kommentare hinterlassen werden.

DIESE KUNDEN VERTRAUEN AUF DREIWERKEN: WEBDESIGN-AGENTUR AUS ROSENHEIM

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Website verwendet Cookies. Einige davon sind erforderlich, um die Funktionsfähigkeit der Website zu gewährleisten. Andere werden verwendet, um die Benutzerumgebung zu optimieren. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserem Impressum.

Schließen